17Aug/19

Frankfurt/Main, 30.06.19. RACE DAY!

Der Wecker klingelt Birgit und mich um 3 Uhr morgens aus dem Schlaf. Jetzt ist er da. Der Tag, der immer so weit weg war. Ich bin aufgeregt, Birgit hilft mir bei den letzten Vorbereitungen. Um 4 Uhr treffen wir uns mit unseren Tri- Freunden und fahren mit dem Shuttlebus zum Langener Waldsee. Ein mulmiges Gefühl durchdringt meinen Körper. Ich weiß, ich kann 3,8 km schwimmen, ich kann 185km Rad fahren und ich kann 42km laufen. Aber alles an einem Tag, heute? Hochsommerliches Wetter lässt die Wassertemperatur auf über 25 Grad C ansteigen. Neoprenverbot! Na klasse! Aber genau deshalb habe ich ja das letzte Jahr mit euch trainiert. Wir, Yvonne, Jan, Micha und ich stehen am Ufer. Race day, heute, jetzt. Ich muss müssen müssen. Aber dafür bleibt keine Zeit mehr. Die Startkanone schickt die Profis um halb sieben ins Nass. Die restlichen 3000 Athleten werden alle 5 Sekunden zu zehnt ins Wasser gelassen. Was für ein Haifischbecken, was für eine Kulisse. Irgendwann, so nach einem Kilometer, bin ich im Flow. Ich höre Stimmen. Rollwende, zur Strafe Delphin, zieh an und hinten raus zählt es besonders. Ich muss lachen. Weit und breit keine Wand zum Abdrücken. Und wo hin soll ich ziehen. Vor mir, hinter mir, unter und über mir Schwimmer. Aber danke Jutta, danke Andi für die vielen Stunden am Beckenrand. Davon profitiere ich jetzt. Nach 1.21h erreiche ich den Schwimmausstieg. Die Auftaktdisziplin ist abgehakt. Der Wechsel aufs Rad verläuft zügig. Für die abwechslungsreiche Strecke durchs Frankfurter Hinterland benötige ich länger als geplant. Es ist warm, nein, heiß. Ich trinke auf der Tour 20 Liter isotonische Getränke. Nach 6.55h biege ich ab in die letzte Wechselzone. Zu diesem Zeitpunkt ist der Sieger schon im Ziel. Was für eine Leistung! Mir bleiben jetzt noch 42km bis zu meinem Ziel. Dieses Ziel habe ich Jahr für Jahr vor mir her- geschoben. Nun ist es mit Händen greifbar. Die erste von vier Runden am Mainufer läuft sich rund. Nach der Zweiten rufe ich Birgit, die unermüdlich am Streckenrand die Stellung hält, zu: „Jetzt ist es nur noch ein Halbmarathon“. Aber ich bekomme Probleme. Durch das ständige Kühlen sind meine Schuhe triefend nass und ich habe mir Blasen gelaufen. Die Füße wollen nicht mehr zu den Schuhen passen. Nach Laufen kommt Gehen. Die Zeit verrinnt und die Kräfte auch. Hier und heute. Aufgeben zählt nicht! Um 22 Uhr schließt die Ziellinie. Danach kommt man nicht mehr in die Wertung, erhält nicht diese Medaille mit der Inschrift: „You are an Ironman“. Wie war das nochmal? Hinten raus zählts. Ich lache nicht mehr, aber ich weiß, ich schaffe es. Um halb zehn erreiche ich nach 14.39 h mein Ziel. Das war meine erste Langdistanz. Aber vielleicht nicht meine Letzte. Dafür habe noch eine Rechnung offen…Zuerst einmal mache ich jedoch ein paar Jahre Pause. Aber nicht ohne mich bei allen zu bedanken, die an diesem Tag, wie auch immer bei mir waren. Ohne euch hätte ich es wohl nicht geschafft. Danke, euer Herbert

24Mai/19

Zurück von der Insel mit einer Bronzemedaille

Bei den diesjährigen internationalen Mallorca Open Masters im Schwimmbad Son Hugo Ende April auf der spanischen Insel wurde der NSV09 erfolgreich von der Schwimmerin Irina Nick vertreten. In jedem ihrer vier Rennen stellte sie zur Freude ihres Trainers Andreas Holz jeweils eine persönliche Bestzeit auf und konnte sich so für die intensive Vorbereitungszeit im Wasser und im Fitness-Studio belohnen. Über 100m Freistil belegte sie in ihrer Altersklasse einen hervorragenden dritten Platz und sicherte sich damit die Bronzemedaille. Herzlichen Glückwunsch an Schwimmerin und Trainer!

07Mai/19

Vorgesehene Satzungsänderung

Satzungsänderungen NSV 09 e.V.:

Bisheriger Text der Satzung Neuwieder Schwimmverein 09 e.V.  vom 18.06.2013:

§ 16 

(6) Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt sein Vermögen an den Schwimmverband Rheinland.

Neu:

§ 16

  • Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins

an den Schwimmverband Rheinland, der es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.


07Mai/19

Jahreshauptversammlung

am Samstag, 01. Juni 2019, um 11:00 Uhr, Bürgerhaus Torney, Westpreußenstr. 2, 56567 Neuwied

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Gedenkminute für die Verstorbenen
  3. Bericht des Vorsitzenden
  4. Bericht der Geschäftsführerin
  5. Bericht der Schatzmeisterin
  6. Kassenprüfbericht
  7. Wahl des Versammlungsleiters
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Wahlen des Vorstandes Gruppe B
    (2.Vorsitzenden, Schatzmeisters, Schwimmwart, Freizeitwart)
  10. Neuwahl einer aufgegeben Position Gruppe A (Geschäftsführer/in)
  11. Antrag auf Satzungsergänzung bezüglich der Verwendung von Vereinsgeldern bei Auflösung des Vereins gem. § 16 der Vereinssatzung
  12. Neuwahlen der Kassenprüfer
  13. Verschiedenes

Anträge zur Jahreshauptversammlung sind bitte schriftlich bis zum 15.05.2019 beim 1. Vorsitzenden Hans-Jürgen Hoffmann, Postfach 1702, 56507 Neuwied einzureichen.

Über eine rege Teilnahme freuen wir uns.   

Mit sportlichen Grüßen

Im Original gezeichnet: Hans – Jürgen Hoffmann

(1. Vorsitzender Neuwieder – Schwimmverein 09 e. V.)

26Apr/19

NSV09 sammelt erfolgreich Medaillen bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in Mainz

Im Vorfeld der diesjährigen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Schwimmen in Mainz musste das Trainerteam um Ralf Seuser einige Absagen von bereits qualifizierten Schwimmerinnen und Schwimmer hinnehmen. Persönliche, universitäre und schulische Verpflichtungen reduzierte die Anzahl der ihm zur Verfügung stehenden Sportler. Trotzdem gelang es ihm eine schlagkräftige Mannschaft an den Start zu bringen. Gemeinsam mit ihren Teamkollegen von der SG Rhein-Mosel konnten sie bei den Meisterschaften zahlreiche Titel und Medaillen gewinnen.Viktoria-Sophie Brinster gewann über 100m Brust und Laurin Welk über 100m Rücken die Jahrgangswertung für den Jahrgang 2001. Welk konnte sich in den Einzelwettbewerben über zwei weitere Medaillen freuen: über 50m Freistil gewann er die Silbermedaille und über 50m Rücken die Bronzemedaille.Zwei Silbermedaillen konnte Natalie Nick gewinnen. Sie belegte im Jahrgang 2007 über 50m und 100m Freistil jeweils den zweiten Platz. Magnus Moritz gewann in der Jahrgangswertung 2006 die Silbermedaille über 50m Brust.Stimmungs-Highlight der zweitätigen Veranstaltung waren wie so oft die Staffelwettbewerbe, sind sie doch die einzige Möglichkeit für die Sportlerinnen und Sportler sowie für die Zuschauer die Individualsportart Schwimmen als Mannschaftswettbewerb zu erleben. Auch hier konnten die Neuwieder Medaillen gewinnen und vordere Plätze belegen. In der ersten Mannschaft der Herren konnte Felix Fuchs zusammen mit Schwimmern aus Koblenz und Trier die Silbermedaillen über 4x 200m Freistil gewinnen. Laurin Welk konnte sich über 4x100m Lagen über eine weitere Silbermedaille freuen. Er war damit mit insgesamt viermal Edelmetall der erfolgreichste Athlet des NSV09 an diesem Wochenende.
Für den NSV09 ebenfalls am Start waren Aida Siekmeyer-Salvan und Jana Marie Steinke, die beide mit vorderen Platzierungen zum hervorragenden Gesamtergebnis beitrugen.“

Hintere Reihe (von links nach rechts: Magnus Moritz, Viktoria Brinster, Laurin Welk; Trainer Ralf Seuser, Felix Fuchs – vordere Reihe: Aida Siekmeyer-Salvan, Jana Marie Steinke, Natalie Nick.

 

14Feb/19

Auch Team-Building ist eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Saison.

„Auch Team-Building ist eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Saison. Diese Erkenntnis aus der modernen Trainingswissenschaft setzte die Nachwuchs-Wettkampfmannschaft des Neuwieder Schwimmvereins 09 in die Tat um: die Schwimmerinnen und Schwimmer verbrachte einen entspannten Tag im Aqualand in Köln. Dabei verabschiedeten sie gleichzeitig ihre langjährige Trainerin Patricia Dills. Auch der Vorstand bedankt sich bei Patricia für die erfolgreiche Arbeit mit der Nachwuchs-Mannschaft.“